Lange ist es her, dass ich hier gebloggt habe. Spontan habe ich das Bed├╝rfnis, den Blog wieder aufleben zu lassen. Das tue ich hiermit ­čÖé

Letzte Woche war ich Laufen. Nach einem Monat Pause. Krass lange. Das kam, weil ich krank war, und mich danach allgemein schlapp f├╝hlte. Letzteres davon ist vermutlich ne Ausrede ­čśë

Ich hatte es mir angew├Âhnt, mindestens sechs Kilometer zu laufen. Weniger hat meine Ehre dann auch nicht zugelassen. Dieser erste Lauf in der letzten Woche hat mich dann aber auf den Boden der Tatsachen zur├╝ck geholt. Die Kondition hatte merklich abgebaut, und so habe ich abgek├╝rzt.

Aber ich habe da zum Gl├╝ck bereits w├Ąhrend des Laufs mit mir Frieden geschlossen. Es war v├Âllig okay, nicht die sechs Kilometer zu laufen. Gut so.

Resultat des ersten Laufs:┬áDie n├Ąchsten paar Tage war ich k├Ârperlich leidend.

Trotzdem habe ich mich ein paar Tage sp├Ąter erneut in die Lauf-Klamotten geschmissen. Und es war sogar schon ein bisschen besser. Schmerzen hatte ich dann die Tage darauf auch nicht mehr. Ein Erfolg.

Vorgenommen habe ich mir, dass ich wieder etwas regelm├Ą├čiger laufen gehe. Mal abwarten, was da kommen mag ­čÖé

Getagged mit
 

One Response to Ein Monat Laufpause

  1. Hallo Stephan,
    immer dran bleiben. Ich habe derzeit Probleme mit den Knien und mir fehlt das regelm├Ą├čige Laufen derzeit sehr. Ich darf zwar soll es aber nicht ├╝bertreiben. Mal sehen wie lange ich das durchhalte. ­čśë
    Gru├č
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *